P - Pansexualität / Polysexualität/ Polyamory

P

Pan / Pansexuell / Pansexualität

Als Pansexuell werden Menschen bezeichnet, die kein spezielles Geschlecht und keine spezielle Geschlechtsidentität begehren.

Die Vorsilbe Pan stammt ursprünglich aus dem Griechischen und heißt so viel wie „gesamt“, „alles“ oder „umfassend“. Das lateinische Gegenstück dazu ist „omni“. Daher ist pansexuell auch gleichzusetzen mit omnisexuell.

Pansexuelle Menschen sind offen für Beziehungen mit Menschen, die sich nicht über Ihr Geschlecht definieren.

Ein sehr gelungenes Beispiel um Pansexualität -zumindest oberflächlich- zu beschreiben ist die kleine Geschichte mit dem „Bus Deiner Begehrlichkeiten“.

Stelle dir einen Bus vor, in dem alle Deine potenziellen Sexualpartner sitzen. Bist du ein schwuler Mann, sitzt dort ein anderer Man. Bist Du Bisexuell, sitzt dort ein Mann und eine Frau. Bist Du Pansexuell ist der Bus voll.

Pansexualität Flagge

Flaggenfarben:

Rosa – steht für das weibliche Spektrum. (Alle Personen, die sich mit dem weiblichen Geschlecht  identifizieren, unabhängig vom biologischen Geschlecht.)

Blau   – steht für das männliche Spektrum

Gelb   – steht für alles dazwischen, wie zum Beispiel genderfluid, transgender oder intersexuell.

 

Polysexualität

Zu polysexuellen Menschen zählen diejenigen, die sich nicht nur – wie Bisexuelle Menschen- zu zwei Geschlechtern (biologische Frauen als auch männer) hingezogen fühlen, sondern auch zu Transsexuelen, Intersexuellen und menschen die sich zu keinem Geschlecht bzw. keiner Sexualität zuordnen / hingezogen fühlen.

Die Vorsilbe poly- stammt aus dem Griechischen und bedeutet „viele“. Im Gegensatz zur Pansexualität, fühlen sich Polysexuelle Menschen „nur“ durch „vielen“ Geschlechtsidentitäten angezogen nicht durch alle.   

Flaggenfarben:

Pink – steht für das weibliche Spektrum. (Alle Personen, die sich mit dem weiblichen Geschlecht identifizieren, unabhängig vom biologischen Geschlecht.)

Blau – steht für das männliche Spektrum

Grün – steht für die Liebe zu Menschen außerhalb des traditionellen binären Spektrums

 

Polyamorie / Polyamory

Die polyamory ist weniger eine Sexuelle orientierung. es bezeichnet eher eine Form des liebeslebens in Nichtmonogamen Beziehungen. Wobei jede einzelne Liebesbeziehung auf einer langfristigen, vertrauensvollen und Gleichberechtigten Basis aufgebaut ist.  

Die Wortkreation Polyamory setzt sich aus der Vorsilbe poly- aus dem Griechischen („viele, mehrere“) und dem lateinischen Wort amor für „Liebe“ zusammen.

Klar abzugrenzen ist die Polyamory von der „freien Liebe“, des „Swinging“ oder dem Betrügen. Polyamory steht für Gleichberechtigung, nicht für patriarchale Polygynie, für langfristige Beziehungen und Ehrlichkeit.

Die Weltanschauung der Polyamory stellt lediglich infrage, dass eine Zweierbeziehung die einzig erstrebenswerte oder gar mögliche Form des Zusammenlebens ist.     

Polysexualität-Flagge

Flaggenfarben:

Blau – steht für Offenheit und Ehrlichkeit mit allen Partner*innen in einer Beziehung

Rot – steht für Liebe und Leidenschaft

Schwarz – steht für Solidarität für die polyamurösen Menschen, die sich nicht outen können

Pi-Zeichen – ist goldfarben und symbolisiert damit wie wichtig die emotionale Beziehung gesehen wird.

Alternative Flagge für Polysexualität

Alternativ -Flagge:

Weiß-Gold – das weiße Herz steht für die Bedeutsamkeit der emotionalen Beziehung und das goldfarbene Unendlichkeitszeichen für die langfristige ausrichtig der Beziehungen